Lieblingsräume – so vielfältig wie wir

Ein Rollstuhlfahrer, der seinem Traumberuf des Gitarrenbauers nachgeht. Eine gehörlose Bloggerin, die sich im virtuellen Raum Gehör verschafft. Oder ein geflüchteter Syrer, der sich in seiner WG-Küche erstmalig heimisch im neuen Land fühlt. Sie alle und noch viele mehr erzählen in der Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“ im Universum Bremen ihre Geschichten und zeigen damit: Es ist normal, verschieden zu sein.
In der Ausstellung erleben die Besucher vielfältige Perspektivwechsel auf gesellschaftliche Themen wie Partnerschaft, Medien oder Beruf und tauchen in die Lebenswege der porträtierten Menschen ein. Auf diese Weise eröffnen sich den Gästen neue Blickwinkel auf zentrale Lebensbereiche – und ganz nebenbei erhalten sie auch einen Bezug zu dem immer wichtiger werdenden Thema „Inklusion“.
Die begehbaren Zimmer sind die „Lieblingsräume“ der vorgestellten Personen – und beim Verweilen wird deutlich, warum gerade die Küche für den Flüchtling oder die Werkstatt für den Rollstuhlfahrer so bedeutsam ist: Beim gemeinsamen Essen am WG-Tisch lassen sich leicht neue Freunde finden und beim Instrumentenbau zählt einzig der Klang der Gitarre.

Maximale Teilnehmer: 15
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Wir treffen uns um 10 Uhr am Café Papagei und fahren gemeinsam mit der Straßenbahn zum Universum!
Für die Teilnehmer fallen keine Kosten an!